Lassen Sie die Sonne in Ihr Haus

In sieben Schritten zur eigenen Energieversorgung

Der Weg zu einer Photovoltaik-Anlage ist ganz einfach und umfasst sieben klare Schritte, die wir gemeinsam mit Ihnen gehen. Das Wichtigste dabei: Wir beraten – Sie entscheiden. Ihre individuellen Wünsche und Budgetvorstellungen bilden die Rahmenbedingungen. Aber auch bauliche Voraussetzungen sowie die Lage der Dachflächen sind entscheidend.

 

Quelle: www.solmetric.com

1. Die Analysephase

Am Anfang steht eine Besichtigung Ihres Hauses oder Gebäudes sowie eine genaue Vermessung des Dachs. Mit Hilfe von Lasertechnik, Digitalaufnahmen und einem Verschattungsanalysegerät werden die örtlichen Gegebenheiten erfasst. Neben dem Dach wird auch Ihre Zähleranlage betrachtet, ein geeigneter Platz für Ihren Wechselrichter gewählt und ein möglicher Weg von der Photovoltaik-Anlage zum Zähler besprochen. Dies ist für Sie natürlich kostenfrei und unverbindlich.

 

2. Die Planungsphase

Nachdem wir die Gegebenheiten vor Ort analysiert haben, geht es in die konkrete Planung. Dazu wird eine Zeichnung Ihres Dachs erstellt, Verschattungen berechnet und Ihr Wechselrichter mit spezieller Software optimal ausgelegt. Nun unterbreiten wir Ihnen auch ein detailliertes Angebot, das eine Wirtschaftlichkeitsberechnung und die Statik für das Montagesystem enthält.

 

Machen Sie sich ein Bild bei uns vor Ort

3. Die Beratungsphase

Zu Ihrem Angebot haben Sie sicherlich einige Fragen. In einem persönlichen Gespräch beantworten wir Ihnen gerne alles, was Sie klären möchten. Gerne zeigen wir Ihnen auch in unserer Photovoltaik-Ausstellung Solarmodule, Wechselrichter und Anlagenüberwachungen. So haben Sie gleich ein konkretes Bild von Ihrer zukünftigen Photovoltaik-Anlage.

 

4. Die Anmeldephase

Nach Ihrer Auftragserteilung an uns übernehmen wir für Sie die Anmeldung beim zuständigen Energieversorger (z. B . N-ERGIE , E.ON , Stadtwerke etc.). Von Ihnen benötigen wir dazu lediglich einen Lageplan des jeweiligen Gebäudes. Darüber hinaus kümmern wir uns auch um Formalitäten wie die Fertigstellungsanzeige.  

 

5. Die erste Montagephase – Unterkonstruktion

Die Montage beginnt nun. Zunächst wird in der Regel ein Gerüst nach Schutzbestimmungen der Berufsgenossenschaft aufgestellt. Dann wird auf Ihrem Dach das Montagesystem installiert. Es besteht aus Halterungen und Schienen, an denen später die Solarmodule befestigt werden.

 

6. Die zweite Montagephase – Elektroanschluss

Jetzt werden die Gleichstromleitungen an oder in den Schienen verlegt und die Wechselrichter montiert. Danach befestigen wir die Kabelkanäle und erstellen eventuell notwendige Durchbrüche. Anschließend rüsten wir Ihren Zählerplatz für die Photovoltaik-Anlage nach oder erweitern diesen und installieren den Verteiler. Nach dem Einziehen der Wechselstromleitungen bringen wir spezielle Photovoltaik-Stecker an und schließen die Wechselstromseite an.

 

7. Die dritte Montagephase – Solarmodule

Die Vorarbeiten sind abgeschlossen, die Solarmodule ziehen auf Ihr Dach. Jetzt können Sie die Anlage bei der Bundesnetzagentur registrieren. Auf den ersten Blick ist Ihre Photovoltaik-Anlage fertig. Doch eine wichtige Komponente fehlt noch – der Stromzähler vom Energieversorger. Wenn der Zähler gesetzt ist, können Sie sofort von der Sonne profitieren.

Nach der Montage - Ihre PV-Anlage nimmt Fahrt auf
Sunny-Portal-Login
News
Werden Sie ein Teil des Caterva-Sonnensystems

Genießen Sie 20 Jahre Freistrom


Kontakt
Photovoltaikzentrum Hornig

Kellerfeld 1
91604 Flachslanden

Telefon: 09829 - 932929-0
Telefax: 09829 - 932929-29

info(at)photovoltaik-hornig.de
Photovoltaikzentrum Hornig GmbH
Kellerfeld 1, 91604 Flachslanden
Telefon: 09829 - 932929-0, Telefax: 09829 - 932929-29
info(at)photovoltaik-hornig.de, www.photovoltaik-hornig.de